675 Jahre Hörde – Impressionen

Bereits am vergangenen Sonntag eröffnete im Bürgersaal der Verwaltungsstelle eine Austellung zum 675-jährigen Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte an Hörde.

Die Austellung, konzipiert von Willi Garth vom Heimatverein Hörde und Peter Pfeiffer von der Kulturstiftung Schlanke Mathilde, setzt zwei Schwerpunkte. Zum einen zeigen Fotos Hörde in seiner geschichtlichen Entwicklung geprägt vom Standort an den Stahlwerken und der modernen Wandlung am Phoenixsee. Ein zweiter Teil präsentiert Werke der bekannten Hörder Künstler Walter Demgen, Ernst Linnenkamp, Hans Tombrock und Bernhard Hoetger.

Die Ausstellung ist noch bis zum 4. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags von 13 – 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*