Brücken bauen – Inklusion von Menschen mit Handicap unterstützen

Brücken bauen - von Mensch zu Mensch

Brücken bauen – von Mensch zu Mensch

Einkaufen, Spazierengehen, Feiern. In Hörde ist das gut möglich und für viele gehört es wie selbstverständlich zu ihrem Alltag. Doch nicht alle unter uns sind körperlich dazu in der Lage. Sie brauchen Unterstützung bei täglichen Wegen und Erledigungen.

Menschen mit Handicap bei der Teilhabe an kulturellen Veranstaltungen und dem täglichen öffentlichen Leben zu helfen, hat sich die Initiative „Von Mensch zu Mensch – Brücken bauen“ zum Ziel gesetzt. Hier treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung.  So erhalten die einen Unterstützung für ein vielfältigeres Leben. Und die anderen lernen vielleicht eine neue Perspektive auf die Umwelt kennen und sehen Hindernisse, die sie früher nicht wahrgenommen haben. Für solche Informationen sind die Initiatoren übrigens ein guter Ansprechpartner. Wenn Ihnen Orte auffallen, die barrierefrei erreichbar sein sollten, leitet das Team diese an zuständige Behörden weiter.

Die Initiative freut sich über Ihre Untertützung!

An jedem ersten Donnerstag eines Monats findet das regelmäßige Treffen statt, in den Räumen des Stadtteilbüros Hörde in der Alfred-Trappen-Straße.

Haben Sie Fragen zu den Treffen oder zu einem möglichen Engagement? Schreiben Sie gern an die E-Mailadresse bruecken-bauen [at] gmx [punkt] de.
Eine Initiatorin der Gruppe „Von Mensch zu Mensch – Brücken bauen“ ist Heilpraktikerin Marianne Diel, die auch Mitglied im Aktivkreis Hörde ist.

Weitere Info finden Sie auch im Flyer:

Brücken bauen Flyer Vorderseite

Brücken bauen Flyer Rückseite

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*