Viel Finn-Comfort am See: Schuhhaus Kuhlmann in der Alfred-Trappen-Straße

Familienunternehmen: Beatrice, Inken und Reinald Kuhlmann

Familienunternehmen: Beatrice, Inken und Reinald Kuhlmann

Die Kasse im Schuhhaus Kuhlmann ist noch eine klassische Registrierkasse. Ein Computersystem, das die Artikel verwaltet, sucht man vergeblich in der Alfred-Trappen-Str. 13. Beatrice und Reinald Kuhlmann, seit 35 Jahren Schuhhändler in Hörde, haben alles im Blick und vor allem im Gefühl. Das haben sich beide in langjähriger Erfahrung im Umgang mit der Ware und bei der ausführlichen Beratung ihrer Kunden erarbeitet.

brauner_schuh_720

Einer von 2500

Und das Warenlager ist nicht klein: ständig über 2500 Paare der hochqualitativen Marke Finn Comfort – übrigens komplett „Made in Germany“. Das sucht hierzulande seines Gleichen. Die Modelle gibt es in verschiedenen Weiten, sogenannten Leisten, somit findet sich für jeden Fuß ein ideales Heim für einen strapaziösen Tag. Meistens erkennen beide auf den ersten Blick, welche Form geeignet ist. Dann gibt es Dank der großen Auswahl mehrere Modelle zum Anprobieren. Auch Orthopäden empfehlen gern die Schuhmarke zum Wohlfühlen, denn die Einlagen sind besonders verträglich und bieten auch Platz für individuelle Anfertigungen.

Ein solch großes Lager vorrätig zu halten, ist nur möglich, weil der gute Service im Schuhhaus Kuhlmann sich inzwischen weit herumgesprochen hat. Kunden reisen aus dem Sauerland, dem Münsterland und aus weiten Teilen des Ruhrgebiets an. Etwa 50 Kilometer Anreiseweg ist keine Seltenheit. Dafür bietet das Schuhhaus Kuhlmann auch einige Extras. So geht beinahe täglich ein Paket an den Hersteller mit Neubesohlungsaufträgen von Kunden. So lohnt die vergleichsweise hohe Investition für ein Paar Schuhe, denn die Lebensdauer verdoppelt sich, mindestens.

Das Sortiment im Blick

Das Sortiment im Blick

Mit dem Stadtteil Hörde verbindet die Kuhlmanns viel: Reinald Kuhlmann ist ein echter Hörder. Der Vater hatte hier ein Lederwarengeschäft, ebenfalls in der Alfred-Trappen-Straße. Damals strahlte die Schuhbranche aber heller, so entschied er sich, für den Schuheinzelhandel. Das Geschäft eröffnete 1980 in der Alfred-Trappen-Straße 13, dort erwartet den Kunden heute noch ein warmes Willkommen.

1980, so erinnert sich Reinald stand hier noch alles unter ganz anderen Bedingungen. Wenn das nahe Stahlwerk mal wieder ausgeblasen hatte, sammelte sich eine graue Schicht aus Graphitkristallen über der ausgestellten Ware. Gummistiefel haben damit sogar reagiert, das Gummi war nicht mehr zu reinigen. Heute hat sich Hörde gewandelt, Gummistiefel sind aus dem Sortiment und der Phoenix See ist ein attraktives Ziel für Tagesausflügler aus Nah und Fern. „Hörde wir Seen uns“ prangt auch auf dem Firmenbriefbogen.

Immer gut beraten

Immer gut beraten

Das ist ein Pfund das Hörde noch viel zu wenig in die Waagschale werfe, finden Beatrice und Rainald Kuhlmann einhellig. Ihren Kunden von außerhalb empfehlen sie den Besuch am See mit einem Einkauf in Hörde zu kombinieren. Viele lassen Ihre Einkaufstasche stehen und holen sie nach einem Spaziergang wieder ab.

Beide sehen die zukünftige Entwicklung des Stadtteils Hörde mit positiver Spannung. Von der Eröffnung des großen Elektromarktes am unteren Ende der Alfred-Trappen-Straße, keine 100 Meter vom Schuhgeschäft entfernt, versprechen sie sich viel. Mit einem attraktiven Ziel an der nördlichen Seite der Fußgängerzone, fast direkt am Phoenix See, wird die Einkaufsstraße noch attraktiver und lädt zum Bummeln von der U-Bahn oder vom nahen Regionalbahnhof Hörde quer durch das Ortszentrum ein.

Und ganz sicher entdeckt so manch Flaneur das große Angebot an Wohlfühlschuhen bei Schuhhaus Kuhlmann in der Alfred-Trappen-Straße.

Schuhhaus Kuhlmann
Alfred-Trappen-Straße 13
44263 Dortmund

Tel.: 0231 418184

www.schuhhaus-kuhlmann.de

Öffnungszeiten:
montags-freitags von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
samstags 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Schuhhaus Kuhlmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*